09.05.2019

HAINZL bietet Schülern Einblicke in die Welt der Industrie

Jungen Menschen die Industrie schmackhaft machen – das ist das Ziel des Projekts WIDI. Gemeinsam mit dem Europagymnasium Auhof aus Linz nahm HAINZL Industriesysteme am Projekt „Werken in der Industrie“ (WIDI) teil. Im Rahmen einer Abschlusspräsentation am 8. Mai im Welios in Wels wurden die Projekte vorgestellt. Das Ergebnis lässt sich sehen: Ein selbstentwickelter Flipper, welcher nun den Schülerinnen und Schülern im Pausenraum der Schule zur Verfügung steht.

Gestartet wurde das Projekt vor zwei Jahren von der Industriellenvereinigung OÖ und der Bildungsdirektion Oberösterreichs, um Jugendlichen aus der AHS einen Einblick in die Welt der Technik zu ermöglichen. HAINZL Industriesysteme lud 24 Schüler an mehreren Terminen zu sich ein. Die Jugendlichen aus der 4. Klasse Unterstufe des Europagymnasiums erhielten zuerst eine ausführliche Firmenpräsentation inkl. ausgedehntem Blick hinter die Kulissen und einen kurzen technischen Unterricht. Bei weiteren Terminen am Werksgelände konnten die Schüler mit den Lehrlingen unterwegs sein und sie bei den anfallenden Arbeiten wie Drehen oder Fräsen unterstützen. Auch im Werkunterricht waren die Schüler gefordert und fertigten verschiedene Teile des Flippers an. Ein kleiner Wettbewerb spornte die Jugendlichen an, denn nur die schönsten Hindernisse wurden in den Flipper integriert. Nach der Präsentation ging der Flipper wieder zurück ans Europagymnasium Auhof, wo er von den Schülern in den Pausen fleißig genutzt wird.

Zurück zur Übersicht